Ihr Handelsregisternummer Shop

Haftung des Kommanditisten vor und nach Eintrag...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,99 € / in stock)

Haftung des Kommanditisten vor und nach Eintragung ins Handelsregister: Alexander John

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.03.2017
Zum Angebot
Räuberische Aktionäre´´ in aktueller Rechtsprec...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Universität Passau, Veranstaltung: Seminar im Gesellschaftsrecht von Prof. Dr. Altmeppen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es, das Phänomen der räuberischen Aktionäre im Rahmen des deutschen Rechts darzustellen, unter Einbeziehung und Diskussion der aktuellen rechtspolitischen Entwicklungen. Zum Zweck des besseren Gesamtverständnisses soll zunächst ein Überblick über die Aktionärsrechte gegeben werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Anfechtungsrecht, insbesondere der Anfechtungsklage, weil diese das Hauptinstrument der räuberischen Aktionäre darstellt. Im Anschluss daran wird der Missbrauch der Anfechtungsklage näher erläutert. Dazu wird zunächst der Beweis des Vorliegens missbräuchlicher Anfechtungsklagen erbracht um anschließend die Vorgehensweise der räuberischen Aktionäre näher zu erläutern. Danach reihen sich die Maßnahmen der Rechtsprechung und Gesetzgebung zur Bekämpfung missbräuchlicher Aktionärsklagen, die den Hauptteil der Untersuchung darstellen. Den Schluss bildet ein Fazit zum Thema.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Die Haftung im Gründungsstadium der GmbH
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Unternehmensrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Für die GmbH gibt es keine Definition per Gesetz. Aufgrund der gesetzlichen Regelungen weist sie ähnliche Merkmale wie eine Aktiengesellschaft auf. Sie ist körperschaftlich organisiert, Handelsgesellschaft und Kapitalgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit. Die Gründung durch den Gesetzgeber erfolgte im Jahr 1892. Anschließend entwickelte sie sich schnell zu einer der beliebtesten Gesellschaftsformen gerade für Unternehmensneugründungen. Die Beliebtheit liegt darin, dass die GmbH als Kapitalgesellschaft viel flexibler ist, als vergleichsweise die Aktiengesellschaft. Dies liegt in der Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrages, welcher bis auf wenige im GmbHG benannte Merkmale dispositiv ist. Schätzungen zufolge stieg die Anzahl der Gesellschaften mit beschränkter Haftung im Jahr 2001 auf ca. 800.000. Der Hauptvorteil und das überwiegende Argument zur Gründung einer GmbH ist das überschaubare Risiko für die Gesellschafter, welches lediglich auf die Stammeinlage beschränkt ist. Die Gründung einer GmbH vollzieht sich in mehreren Schritten, die nachfolgend kurz erläutert werden. [...]

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Schöpe, Volker: Rechtliche Probleme der Reorgan...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Europäische Hochschulschriften (Reihe 2): Rechtswissenschaft European University Studies (Series 2): Law Publications Universitaires Européennes

Anbieter: eBook.de
Stand: 05.03.2017
Zum Angebot
Der Squeeze out gem. §§ 327a ff. AktG - Ein Übe...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 2,0, Universität Siegen, 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Inkrafttreten der gesetzlichen Regelungen zum Squeeze out ( 327 a ff. AktG) am 01.01.2002 gab es im deutschen Aktienrecht keine Möglichkeit, einen unmittelbaren Zwangsausschluss von Minderheiten durchzuführen. Die bis dahin bestehenden Instrumente waren zu diesem Zweck nur sehr eingeschränkt geeignet und mit Änderungen der Gesellschaftsstruktur verbunden. Die Einführung der 327a ff. AktG erfolgte, um wesentliche Nachteile der bis dahin geltenden Rechtslage zu beseitigen: Erstens führt die Existenz von Minderheitsaktionären in einer AG zu einem beträchtlichen Formal- und Kostenaufwand. Zweitens besteht die Gefahr, dass Aktionäre ihre Rechtsposition missbräuchlich ausüben, etwa indem sie Anfechtungsklagen mit dem alleinigen Ziel erheben, die Gesellschaft dadurch zu finanziellen Zugeständnissen zu bewegen. Zudem fehlte es bis dahin an einem Gegenstück zur Regelung über Pflichtangebote gem. 35 Abs. 2 WpÜG. Der erste Abschnitt dieser Arbeit befasst sich mit der in der Rechtsprechung intensiv behandelten Frage, ob der Squeeze out verfassungsrechtlichen Vorgaben genügt. Anschließend werden in Abschnitt C. die gesetzlichen Voraussetzungen für die Durchführung des Squeeze out dargelegt. Zweifelsfragen treten dabei insbesondere bei der Zurechnungsregelung gem. 327a Abs. 2 AktG i.V.m. 16 Abs. 4 AktG und bei der sogenannten Wertpapierleihe auf. Abschnitt D. behandelt die Barabfindung, die Gewährleistungsverpflichtung gem. 327b Abs. 3 AktG sowie die Prüfungspflicht gem. 327c Abs. 2 S. 2 AktG. Unklarheiten bestehen hier in Bezug auf die Fragen, wie der barabfindungsberechtigte Personenkreis sowie die angemessene Höhe der Abfindung zu bestimmen sind und welche Anforderungen an die Prüfer und die Prüfung als solche bestehen. Ein Schwerpunkt liegt auf den letzten beiden Abschnitten, die den Minderheitenschutz im Rahmen eines Squeeze out betreffen. Zunächst geht es in Abschnitt E. um den a-priori-Schutz, der vor der Beschlussfassung in erster Linie weitgehende Informationsrechte vorsieht. Der a-posteriori-Schutz ist hingegen durch prozessuale Überprüfungs- und Anfechtungsmöglichkeiten ausgestaltet (Abschnitt F.). Das Ziel der Arbeit ist es, eingebunden in einen Überblick über die Funktionsweise des Squeeze out jeweils diejenigen Fragen eingehend zu untersuchen, die in der Rechtsprechung besonders relevant sind.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Born, Martin: Zur Struktur der Vorgesellschaften
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine funktionsbezogene Untersuchung der Ersteintragung der Kapitalgesellschaft in das Handelsregister Europäische Hochschulschriften (Reihe 2): Rechtswissenschaft Law Droit

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Glanegger, Peter;Kusterer, Stefan;Selder, Johan...
114,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handelsrecht, Bilanzrecht, Steuerrecht Heidelberger Kommentar. 7., neu bearb. Auflage

Anbieter: eBook.de
Stand: 12.03.2017
Zum Angebot
7 Hauptsünden beim Verfahren vor dem polnischen...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Andere Rechtssysteme, Rechtsvergleichung, Note: sehr gut, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das polnische Staatliche Gerichtsregister (KRS) arbeitet seit dem 1. Januar 2001 auf der Grundlage des Gesetzes vom 20. August 1997 (Gesetzblatt 2001 Nr. 17, Pos.209 von 2001 mit späteren Änderungen). Das KRS ist eine große zentralisierte Datenbank...

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Wiedemann, Anja: Die GmbH nach ihrer Löschung a...
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfordernis einer «Nach-GmbH»? Schriftenreihe zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Nachschlagewerk des Reichsgerichts. Gesetzgebun...
130,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Band 5. Handelsgesetzbuch 1-342 Nachschlagewerk des Reichsgerichts ´ Gesetzgebung des Deutschen Reichs

Anbieter: eBook.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Falllösungen und Rechtsfragen zum Unternehmensk...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einsendeaufgabe aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, FernUniversität Hagen (Forschungsinstitut für rechtliches Informationsmanagement GmbH), Veranstaltung: Fachanwaltsausbildung Handels- und Gesellschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Einsendearbeit behandelt Fallösungen und Rechtsfragen des Unternehmenskaufs und zur Anteilsübertragung. Der Autor Dr. Andreas-Michael Blum erörtert unter anderem folgende Schwerpunkte: Anteilserwerb - Rechtskauf ( 453 Abs. 1 BGB) - Unternehmenskauf (Sachkauf) - Anteilserwerb als mittelbarer Unternehmenskauf - Begriff der Beschaffenheit - Übertragung eines Kommanditanteils durch Abtretung ( 398, 413 BGB) - Nachfolgevermerk und Eintragung ins Handelsregister - Offenlegung vertraulicher Informationen durch den Vorstand - Vertraulichkeitsvereinbarung (letter of intent) - Möglichkeiten und Schwierigkeiten bei der Kaufpreisgestaltung - Earn-Out-Modell - Risikoverteilung zwischen Käufer und Verkäufer - umfassender Gewährleistungskatalog - Katalog selbständiger Garantien im Unternehmenskaufvertrag - Vertragsklauseln zur sachgerechten Begrenzung einer Verkäuferhaftung.

Anbieter: Bol.de
Stand: 25.05.2017
Zum Angebot
Förster, Christian: Gesellschaftsrecht
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Einführung mit Fällen Start ins Rechtsgebiet. 2., neu bearbeitete Auflage 20016.

Anbieter: eBook.de
Stand: 21.05.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht